Top3 Broker für ETF-Sparpläne

* Aktuelle Konditionen vom 21.07.2017. Bei Wertpapiertransaktionen können zusätzlich zu den Bankgebühren fremde Spesen anfallen. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

ETF -Sparplanrechner

 

Sparintervall:

Sparbetrag in EUR

Laufzeit:

Ausgabeaufschlag in %:

Angenommene Wertentwicklung % p.a.:

Angespartes Vermögen zum Laufzeitende:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20

20. Jahr:
Einzahlung:
 

 23.529,41 EUR

Renditezuwachs:
 

 12.548,75 EUR

Summe:36.078,16 EUR

ETF -Sparplan– das Zauberwort dieser Tage

ETF- die börsennotierten Indexfonds, die in der englischen Sprache als „Exchange traded fund“ bezeichnet werden, setzen gleich auf einen ganzen Korb an Wertpapieren, daher gelten sie als wenig schwankungsanfällig mit überschaubaren Risiken. Doch wer bisher nicht am Wertpapiermarkt aktiv war, scheut mitunter den direkten Einstieg. Für solche Anleger und alle, die lohnende Alternativen zu den mageren Guthabenzinsen klassischer Geldanlagen suchen, eignen sich ETF-Sparpläne ganz besonders.

Günstig und kaum Schwankungen: Sparen und vorsorgen mit ETF-Sparplänen

Die Indexfonds sind das Produkt der Stunde am Wertpapiermarkt. Ständig kommen neue ETF hinzu, die auf spezielle Branchen und Bereiche setzen. Viele Anleger nutzen ETF, um zu günstigen Kosten gleich auf ganze Aktienkörbe zu setzen. Das erkennen auch immer mehr Broker, Direktbanken und Finanzinstitute. Neben einem ausgebauten und modernen Online-Trading haben viele Anbieter mittlerweile eine steigende Zahl von ETF-Sparplänen in ihr Produktangebot aufgenommen. Diese ermöglichen Sparern, im Rahmen eines Sparplans auf diverse Indexfonds bei äußerst geringen Kosten zu setzen. Auch große Summen sind nicht notwendig, schon mit wenigen Euro in einem selbst gewählten Rhythmus von beispielsweise monatlichen, quartalsweisen oder jährlichen Sparbeträgen, lassen sich mit einem ETF- Sparplan schon lohnende Renditen erzielen. Mit diesen Eigenschaften eignet sich ein ETF Sparplan auch hervorragend zur Altersvorsorge.

Nutzen Sie unseren kostenlosen ETF-Sparplan- Vergleichsrechner

Knackpunkt bei allen Geldanlagen, insbesondere denen, die zur Altersvorsorge eingesetzt werden sollen, sind immer die Kosten oder Gebühren, die anfallen. Um hier einen Überblick über das Produktspektrum und die einzelnen Konditionen zu bekommen, ist es sinnvoll, einen ETF-Sparplan-Rechner zu nutzen. Hier in unserem ETF-Sparplan-Vergleich können Sie zu ihren Anforderungen passende Sparplan-Anbieter für Indexfonds sekundenschnell ermitteln. Achten Sie vor allem auf die Höhe der Transaktionsgebühren und die angebotenen und sparplanfähigen ETF. In unserem kostenlosen Rechner können Sie außerdem anhand Ihres persönlichen Sparintervalls, des eingesetzten Sparbetrags, der gewünschten Laufzeit und dem Ausgabeaufschlag die Summe berechnen, die Sie mit Ihrem individuellen ETF-Sparplan bei einer angenommenen Wertentwicklung von 4 Prozent bis zum Laufzeitende voraussichtlich angespart haben werden.

Volle Flexibilität: Anpassung der Sparrate, Teilentnahme oder Kündigung möglich

Neben den günstigen Kosten liegen die Vorteile von ETF-Sparplänen vor allem in der flexiblen Ausgestaltung. Je nach persönlicher Lebenssituation lässt sich die Sparrate ganz einfach ändern, oder auch ein Teilbetrag aus dem ETF-Sparplan entnehmen, was bei vielen anderen Geldanlagen und Altersvorsorge-Modellen nicht ohne Weiteres möglich ist. Falls das angesparte Vermögen aus dem Sparplan unvorhergesehenbenötigt wird, lässt sich ein ETF-Sparplan auch kündigen. Erträge aus dem Indexfonds-Sparplan werden normal versteuert, derzeit existieren keine Fördermittel, die diese Geldanlage als Altersvorsorge stützen.

Stiftung Warentest Finanztest spricht Empfehlung für bestimmte ETF-Sparplan-Anbieter aus

In einer ausführlichen Gegenüberstellung kommt die renommierte Stiftung Warentest Finanztest zu dem Ergebnis, dass die ETF-Sparplan-Anbieter Consorsbank, flatex und OnVista Bank empfehlenswert sind.

  • Die Consorsbank bietet 40 ETF-Sparpläne mit Indexfonds verschiedener Anlageklassen, ohne eine Kaufgebühr zu berechnen. Die Consorsbank kooperiert dazu mit dem ETF-Emittenten db-X-Trackers.
  • Bei der OnVista Bank hat man 41 sparplanfähige ETF im Angebot, die von Emittenten wie Lyxor, Deka, ComStage und iShares stammen. Im Rahmen eines ETF-Sparplans bei der OnVista Bank wird auf die Berechnung von Kaufgebühren und Depotgebühren verzichtet.
  • flatex hat viele Fonds und ETF im Angebot. Die Indexfonds von ComStage und Blackrock können bei flatex im ETF-Sparplan kostenfrei gehandelt werden, andere ETF werden mit einer Pauschale von 0,90 Euro berechnet.

Rabattierung und Streichung von Ausgabeaufschlägen ab festgesetzten Spar-Beiträgen einkalkulieren

Einige Anbieter von ETF-Sparplänen bieten Kunden ab bestimmten monatlichen Sparbeträgen Rabattierungen an, oder reduzieren den Ausgabeaufschlag. Diesen Umstand sollten Sparer bei der Auswahl des passenden ETF-Sparplan-Anbieters, neben den allgemeinen Depotkosten und Handelsgebühren, unbedingt mit einfließen lassen.

 

 

ETF Nachrichten

Fondsberichte nutzbringend auswerten

Fondsberichte nutzbringend auswerten

Regelmäßig liest man Fondsberichte, die zur Entwicklung eines Fonds Stellung nehmen. Doch nicht immer sollte man den blumigen Worten blindlings vertrauen, es lohnt ein prüfender Blick auf die Betrachtungsweise für diese Ergebnisse. Ganz besonders wichtig ist die analysierte Betrachtungsdauer, erst hier können klare Aussagen abgeleitet werden und verschiedene Fonds miteinander verglichen werden. Internationale Aktienfonds konnten […]

Weiterlesen